ISAR AG

Gesellschaft für nachhaltige Beteiligungen

Wer Sind wir

Wir investieren in nachhaltige Projekte und Unternehmen

Es gibt keinen Planet-B. Und dem Planet-A geht’s zunehmend schlechter. Daher ist es Zeit, etwas zu unternehmen. Wir unterstützen Unternehmen, die mit ihrem Kerngeschäft dauerhaft zur Realisierung der weltweiten Nachhaltigkeitsziele beitragen. Unser Fokus liegt dabei derzeit auf technologischen und forstwirtschaftlichen Ansätzen zur Reduktion der Erderwärmung, ist aber nicht darauf beschränkt.

Unsere Unterstützung kann durch Investments und durch Beratung erfolgen. Hierzu arbeiten wir mit anderen Unternehmen und Unternehmern zusammen. Sustainable Development Goals
Im Wald steckt riesiges Potential.

Wald

Kiribäume – Försters Traum

Als C4-Pflanze betreibt der Kiri-Baum – auch Paulownia genannt – 24 Stunden am Tag Photosynthese. Deshalb ist er nach 12 Jahren erntereif.

Irland – ideales Waldland

In guten Lagen Irlands wachsen Bäume doppelt so schnell wie bei uns. Nur leider werden Wälder in Irland selten nachhaltig bewirtschaftet. Das wollen wir ändern.

Nachhaltige Forstwirtschaft in Irland
Die Klassiker

Wind- und Solarenergie

Die Erzeugung von Strom aus Windkraft ist eine der einfachsten und zuverlässigsten Energiequellen. Wind gibt es mehr oder weniger überall. Wir nutzen ihn nur viel zu wenig. Da der Ausbau der Windenergie in Deutschland aus kurzsichtigen politischen Motiven mit immer mehr Auflagen versehen wird und nahezu zum Stop gekommen ist haben wir unsere Aktivitäten in anderen Regionen verstärkt. Z.B. in Japan, wo man nach dem Fukushima-Schock nun konsequent an alternativen Energieversorgungskonzepten arbeitet.

HEP Solar Entwicklungs GmbH
Energiespeicher sind der Schlüssel zur Energiewende

Energiespeicher

Ideen zur Speicherung von Energie gibt es Unmengen. Ein verblüffend einfache Idee ist, überschüssigen Strom z.B. aus Windkraftanlagen zu Nutzen um Stahl auf 700 Grad aufzuheizen und bei Bedarf als Prozesswärme wieder abzugeben. Der Bedarf für Prozesswärme zwischen 50 und 500 Grad ist nahezu unbegrenzt. Die Tüftler von Lumenion haben dieses Konzept in die Praxis umgesetzt.

Energiespeicher auf Stahlbasis
Das Wunder der Natur

Aktivkohle

Aktivkohle ist ein absolut faszinierendes Material. Stellt man sie aus Bioabfällen z.B. mittels Pyrolyse her, erhält man durch den exothermen Prozess ca 7 mal die aufgebrachte Energie in Form von Dampf zurück und bindet dabei gleichzeitig das gesamte Inventar an CO2.

Die dabei entstehende Aktivkohle kann in verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Hier nur einige Beispiele:  Rinder stoßen bei regelmäßier Ergänzung des Futters durch Aktivkohle zw. 20 und 40% weniger Methan aus. Aktivekohle in der Düngung bindet Nitrat und verhindert die Belastung unseres Grundwassers durch Düngemittel und Gülle. Circular Carbon

Der Vorstand

Dr. Michaela Harlander

Dr. Magnus Harlander

Kontakt

info@isar.ag